Schnell zusammengebaut: Werkstatt PC

Letzes Wochenende hab ich mich bei Amazon nach einem kleinen und günstigen Gehäuse für eines meiner Mainboards umgesehen, für das ASUS E35M1-I DELUXE. Der Formfaktor ist Mini ITX.

Nach etwas Recherche habe ich mich für das M350 mini-ITX Gehäuse in Schwarz entschieden. Das Gehäuse benötigt ein externes Netzteil und hat eigentlich nur platz für eine SSD. Aus meinem alten Buildserver habe ich noch eine 120 GB SSD übrig, das ist zwar nicht viel Speicherplatz, aber für den Werkstattpc sollte es allemal ausreichen.

Ich habe mir also für das Gehäuse dieses Netzteil und eine Pico PSU mit 90 Watt gekauft. Die Pico PSU wandelt die Spannung die vom Netzteil kommt (12V), um auf die Spannungsversorgung die für das Mainboard passen (12V, 3,3V und 5V). RAM hatte ich auch keinen mehr zu Hause, also hab ich noch 8GB RAM von Kingston bestellt. Dabei habe ich besonders niedrige RAM-Riegel ausgewählt, damit ich auf jeden Fall genug Platz im Gehäuse habe.

Alles zusammen hat ca. 180 Euro (inkl. Versand) gekostet und den Zusammenbau habe ich mit ein paar Fotos dokumentiert.

IMG_20130822_175248

 

IMG_20130822_180811

Sieht knapp aus, hat sich aber sauber und problemlos zusammenbauen lassen. Hier kann man auch gut sehen wie niedrig die RAM-Riegel sind (sehr niedrig 😉 )

IMG_20130822_180804

 

Hier die wunderschöne Pico PSU:

IMG_20130822_180005

Hier noch ein Foto wo der neue PC bereits im Einsatz ist.

IMG_20130822_181754

IMG_20130823_155911

Den Monitor musste ich wieder runterstellen, da sich sonst die Wärme so stark staut im Gehäuse 🙂

Als Betriebssystem habe ich mich für Debian 7.0 “Wheezy” entschieden. Das hab ich auch in der Arbeit und eigentlich funktioniert alles ziemlich problemlos. Gentoo kam nicht in Frage, denn ich wollte noch am selben Tag den PC benutzen können :D, abgesehen davon habe ich in letzer Zeit Probleme unter Gentoo FTDIs zum Laufen zu bekommen, daher bleib ich mit dem Werkstattpc vorerst bei Debian 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *